Kategorie: Klatsch und Tratsch

11.05.05

Permalink 19:30:36, von belking E-Mail , 159 Wörter, 1071 Ansichten   German (DE)
Kategorien: Allgemeines, Klatsch und Tratsch

Was mal illegal war- oder: Was kostet Musik?

Yahoo bietet Musik-Abo an

Yahoo steigt in das Geschäft mit dem Verkauf von digitalen Musikstücken ein und will mit seinem Preismodell Rivalen wie Apple, RealNetworks oder Napster ausstechen. Die erste Testplattform von "Yahoo Music Unlimited" offeriert gegen eine monatliche Abo-Gebühr von 6,99 US-Dollar oder eine Jahrespauschale von knapp 60 US-Dollar eine Auswahl von mehr als einer Million Musikstücke zum Anhören per Streaming oder um sie auf mobile Player zu laden. Bislang ist der Dienst allerdings nur für US-amerikanische Nutzer zugänglich.

-----Ende Zitat Original-Artikel-----

Wieviel von den 6,99 Dollar bekommt der Künstler? Wo bekomme ich eine Statistik her, wie sich die legalen Musikdiensteanbieter gegenüber der Zahl der Schwarzsauger etablieren. Welche Titel laden die legalen Nutzer herunter? Kann ich die Dienste nutzen ohne Windows-Applikationen? Sind heruntergeladene Files übertragbar an andere Nutzer? Hm.. - Da habe ich so manchen Verdacht, wie damals, als der Grüne Punkt bei der Abfallwirtschaft zu boomen begann.

beluga-bbs blog

Oktober 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 << <   > >>
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

Suche

Linkblog

Sonstiges

Wer ist online?

  • Gäste: 35

powered by
b2evolution